Zucchini süß-sauer

Zucchini süß-sauer wohl eine der leckersten Alternativen zu den heißbegehrten Essiggurken – also ran an die Zucchini fertig los.

Was wird benötigt?
1 große Zucchini, 2 Paprika, Knoblauch, 1 Bund Frühlingszwiebeln, Senfkörner, Pfefferkörner und Dill

Zucchini schälen, durch die Hälfte schneiden und entkernen. In ca. 1 cm breite Hälften schneiden und anschließend dritteln. 2 Paprika entkernen und in ca. 3×3 cm große Stücke schneiden, 4 Stk. Frühlingszwiebeln vierteln und ca. 12 Zehen Knoblauch schälen und durch die Hälfte schneiden.

Wie werden die Zucchini süß-sauer zubereitet?

Die Gläser mit heißem Wasser gut ausspülen, anschließend abwechselnd immer ein paar Zucchinistücke, Knoblauch, Paprika und Zwiebeln in die Gläser geben. Ganz oben angekommen gut fest drücken. Je einen halben Teelöffel Senf-, Pfefferkörner und Dill obendrauf geben. Jetzt gehts ans zubereiten der Marinade. Für ca. 8 Gläser (390 ml) habe ich 500 ml Apfelessig, 900 ml Wasser, 500 ml Apfelsaft, 6 EL Zucker, 3 EL Salz und einen gestrichenen Esslöffel Curry in einem Topf zum Kochen bringen. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat die Marinade gut durchrühren und in die Gläser bis zum oberen Rand füllen und gut verschließen. Ich stelle sie immer auf den Kopf bis sie ausgekühlt sind. Nach ca. einem Monat kann man Sie schon essen.

Viel Spaß beim Ausprobieren ….

Was dir auch gefallen könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.